Die MNF vergibt jedes Jahr Fakultätspreise an die jeweils besten Masterabsolventen des vorherigen Studienjahres.

Wir bedanken uns beim Sponsor - die SEAR GmbH!


Fakultätspreise 2021

Die Überreichung der Fakultätspreise 2021 kann aufgrund der Cornona Pandemie nicht persönlich erfolgen, wir möchten dennoch die Preisträger mit großer Freude bekannt geben.

Alle Preisträger des Jahres 2021 berichten in kurzer Form über das Arbeitsgebiet und die Ergebnisse der Masterarbeit. Informieren Sie sich gern über die interessanten Themen an unserer Fakultät.

Die MNF bedankt sich bei der Firma SEAR GmbH für das Sponsoren von vier Fakultätspreisen und bei zwei Biologieprofessoren der MNF für das private Sponsoring.

 


Preisträger des Instituts für Biowissenschaften

(zwei Preisträger mit Notengleichheit)

Vivian Helen Fischbach

Betreuer: Dr. Timo Moritz (Deutsches Meeresmuseum) und Dr. Patrick Polte (Thünen-Institut für Ostseeforschung)

Thema der Masterarbeit:

Morphologische Definition der Larvalstadien des Herings Clupea harengus

Morphologische Definition der Larvalstadien des Herings Clupea harengus

Der Atlantische Hering Clupea harengus ist eine ökonomisch hochrelevante Fischart und spielt eine entscheidende Rolle in gemäßigten, marinen Nahrungsnetzen. Die Vorhersagen über die Fortpflanzungserfolge von Heringsbeständen basieren oft auf Larvensurveys, welche üblicherweise Längenmessungen zur Abschätzung der Rekrutierungsdynamik verwenden. Die Größe der Larven wird stark von verschiedenen Umweltfaktoren, wie Temperatur und Nahrungsverfügbarkeit, beeinflusst und kann zwischen verschiedenen Populationen, Habitaten und Ökotypen variieren. Daher lässt die Verwendung von Längendaten wichtige Informationen über die Entwicklungsgeschichte der Larven außer Acht, welche durch eine Einteilung in Entwicklungsstadien beinhaltet werden würden. In dieser Studie wird i) die postcraniale Skelettentwicklung vom Hering der Westlichen Ostsee beschrieben und ii) ein verbessertes Larvalstadiensystem des Herings basierend auf der Skelettentwicklung generiert. Um die Entwicklung von Knorpel- und Knochenelementen nachzuvollziehen, wurden Heringslarven aufgehellt und zweifach gefärbt. Die dann beschriebenen Stadien basieren zudem auf externen morphologischen Merkmalen. Sie heben Entwicklungsschritte hervor, die mit Veränderungen im Verhalten einhergehen und zusätzlich Auskunft über potenziell kritische Umweltfaktoren geben, welche die Larvalentwicklung beeinflussen können. Das vorgeschlagene System stellt somit einen einfach anwendbaren Leitfaden für Fischereiassessments sowie für ökologische Studien dar.

Kurzform über das Arbeitsgebiet und die Ergebnisse der Masterarbeit als pdf-Datei.


Lotte Krüger

Betreuer: Dr. Sören Möller (Zoologie) und Dr. Sonia Bejarano (ZMT Bremen)

Thema der Masterarbeit:

Species Composition and Relative Abundance of Sharks at a Provisioning Site in the Yasawa Islands, Fiji

Species Composition and Relative Abundance of Sharks at a Provisioning Site in the Yasawa Islands, Fiji

As sharks face severe threats from targeted and bycatch fisheries, the need for non-consumptive alternatives that promote sustainable uses are urgent. Diving with sharks that often includes provisioning has become an important product of today’s wildlife tourism industry. It is one such pertinent alternative that can strengthen conservation awareness. In order to understand the effects of provisioning on the abundance and behaviour of target species, baseline data and long-term monitoring of shark diving sites is needed. In this study, species composition and relative abundances were evaluated at Yakawe Reef from 2015 to 2020.  Using direct observation sampling, seven species of sharks were recorded, namely bull sharks (Carcharhinus leucas), whitetip reef sharks (Triaenodon obesus), blacktip reef sharks (Carcharhinus melanopterus), tawny nurse sharks (Nebrius ferrugineus), silvertip sharks (Carcharhinus albimarginatus), sicklefin lemon sharks (Negaprion acutidens) and tiger sharks (Galeocerdo cuvier). Statistical Analyses revealed C. leucas as the main driver of species composition, suggesting that observed trends are influenced by the numerically dominant species, which could potentially result in the exclusion of other species from the provisioning site. A total of 95 C. leucas individuals were reliably identified at Yakawe Reef based on external markings. Nine of them (all females) have also been reported from a second shark provisioning site. Individuals were observed swimming between both sites (200 km distance) in less than a day. Overall, results enhance the understanding of C. leucas occurrence and distribution in Fiji and provide a scientific basis to develop local conservation strategies.

Kurzform über das Arbeitsgebiet und die Ergebnisse der Masterarbeit als pdf-Datei.


Preisträger des Instituts für Chemie

Jonas Surkau

Betreuer: Prof. Dr. A. Schulz und Dr. Jonas Bresien

Thema der Masterarbeit:

Über die Chemie von Lewis-Säure-Addukten des Tricyanmethans

Über die Chemie von Lewis-Säure-Addukten des Tricyanmethans

Kurzform über das Arbeitsgebiet und die Ergebnisse der Masterarbeit als pdf-Datei wird nachgereicht.


Preisträger des Instituts für Mathematik

Jan Philipp Payonk

Betreuer: Prof. Dr. Peter Takac

Thema der Masterarbeit:

Nichtlineare Erweiterung des Black-Scholes-Modells unter Berücksichtigung von beidseitigen Ausfallrisiken und Finanzierungskosten

Nichtlineare Erweiterung des Black-Scholes-Modells unter Berücksichtigung von beidseitigen Ausfallrisiken und Finanzierungskosten

Der Optionshandel, also der Handel mit dem Recht ein bestimmtes zugrundeliegendes Gut für einen festgelegten Preis zu einem ausgewählten zukünftigen Zeitpunkt zu kaufen oder zu verkaufen, ist eines der zentralen Konzepte des Finanzmarktes. Bereits im Jahr 1973 entwickelten Fischer Black, Myron S. Scholes und Robert C. Merton ein finanzmathematisches Modell, welches eine Bestimmung des Wertes einer solchen Option ermöglicht. Das nach Black und Scholes benannte Modell erlangte schnell eine große Popularität und so wurden im Jahr 1997 Scholes und Merton für die Entwicklung des Modells mit dem sogenannten Wirtschaftsnobelpreis ausgezeichnet.


In der heutigen Zeit bedarf dieses Modell jedoch einiger Anpassungen, um präzisere Aussagen über den Wert einer Option am Finanzmarkt treffen zu können. So werden in dieser Masterarbeit die Auswirkungen von Ausfallrisiken und Finanzierungskosten auf den Wert der Option betrachtet. Ausfallrisiken bezeichnen hierbei allgemein das Risiko, dass eine der am Handel beteiligten Pateien ihrer Zahlung aus verschieden Gründen nicht nachkommt. Die Finanzierungskosten werden durch eine differenzierte Betrachtung der anfallenden Kosten und Erträge aus Zinsen, bis zum Fälligkeitszeitpunkt der Option, im abgesicherten, wie im nicht abgesicherten Fall betrachtet.

Durch die Berücksichtigung dieser Apekte lässt sich die bekannte Black-Scholes-Gleichung zu einer nichtlinearen partiellen Differentialgleichung erweitern, deren Lösung im Falle der Existenz eine präzisere Bestimmung des Optionswertes ermöglicht. Die Untersuchung der Existenz und Eindeutigkeit einer solchen Lösung ist Hauptgegenstand der Masterarbeit und lässt sich mit Hilfe der sogenannten Halbgruppentheorie unter geeigneten Voraussetzungen beweisen. Unter welchen Voraussetzungen eine analytische Bestimmung der Lösung möglich ist und wann eine numerische Berechnung zu bevorzugen ist, bleibt hierbei Gegenstand zukünftiger Forschungen.

Kurzform über das Arbeitsgebiet und die Ergebnisse der Masterarbeit als pdf-Datei.


Preisträger des Instituts für Physik

Richard Altenkirch

Betreuer: Prof. Dr. T. Fennel und Dr. Christian Peltz

Thema der Masterarbeit:

Holografische Bildgebung und Rekonstruktion der Struktur laserinduzierter Modifikationen in dünnen Folien

Holografische Bildgebung und Rekonstruktion der Struktur laserinduzierter Modifikationen in dünnen Folien

Die kohärente diffraktive Einzelschuss-Bildgebung hat es uns in den letzten Jahrzehnten ermöglicht, die
Struktur frei schwebender Nanoteilchen wie Goldcluster, Heliumnanotröpfchen oder Viren zu
offenbaren, die mit zuvor bekannten Mikroskopiemethoden in diesem Zustand nicht beobachtet werden
konnten. Bei dieser Methode trifft ein sehr kurzer Laserpuls auf die Probe und das gestreute Licht wird
auf einem Detektor gemessen, wobei kein Probenhalter erforderlich ist. Aus diesem Streubild kann
mithilfe eines sogenannten Phase-Retrieval-Verfahrens die Struktur der Probe rekonstruiert werden.
Statt kohärente diffraktive Bildgebung zu verwenden, um freie Nanoteilchen abzubilden, haben wir uns
in dieser Masterarbeit auf die Möglichkeit fokussiert, mit dem gleichen Prinzip hochdynamische Prozesse
wie die Expansion eines in einer dünnen Folie angeregten Plasmas in mehreren Schnappschüssen zeitlich
aufzunehmen. Solche Prozesse finden beispielsweise in der laserunterstützten Materialbearbeitung statt.
Als Vorarbeit für ein solches Vorhaben haben wir die Streuung eines Laserpulses an verschiedenen
Testobjekten (Aperturen in einer Goldfolie) numerisch simuliert und bekannte Rekonstruktionsverfahren
angepasst, um Proben an dünnen Folien rekonstruieren zu können. Außerdem wurden verschiedene
numerische Techniken entwickelt, um den Effekt von Störeinflüssen wie Rauschen im Streubild oder
etwaigen Ungenauigkeiten im experimentellen Aufbau auf den Rekonstruktionsprozess zu minimieren.
Eine solche Rekonstruktion ist nicht nur aus simulierten Streubildern gelungen, weiterhin konnten wir
auch aus experimentellen Streubildern jeweilige Testobjekte rekonstruieren. Diese Ergebnisse ebnen den
Weg zu einer räumlichen und zeitlichen Abbildung hochdynamischer Prozesse, die einen großen Beitrag
zum Verständnis der Wechselwirkung zwischen hochintensiver Strahlung und Materie leisten kann.

Kurzform über das Arbeitsgebiet und die Ergebnisse der Masterarbeit als pdf-Datei.


Überreichung der Fakultätspreise 2020

Überreichung der Fakultätspreise 2020

Den Fakultätspreis 2020 der Mathmeatisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät erhielten 

  • Herr Tom Linda (Institut für Biowissenschaften)
  • Herr Jan-Erik Siewert (Institut für Chemie)
  • Herr Tomass Andersons (Institut für Mathematik)
  • Frau Katharina Johanna Engster und Herr Daniel Moos - zwei Preisträger mit Notengleicheit (Institut für Physik)

als beste Studierende des jeweiligen Instituts für das Studienjahr 2019/2020

Die MNF bedankt sich bei der Firma SEAR GmbH für das Sponsoren von vier Fakultätspreisen und dem Alumni Verein Physik für das Sponsoren eines Fakultätspreises.

==> weitere Informationen

 

Überreichung der Fakultätspreise 2019

Überreichung der Fakultätspreise 2019

Den Fakultätspreis 2019 der Mathmeatisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät erhielten am 05.12.2019

  • Frau Laura-Marie Sandow (Institut für Biowissenschaften)
  • Frau Liesa Eickhoff (Institut für Chemie)
  • Herr Christian Nitzsche (Institut für Mathematik)
  • Herr Christoph Jürß (Institut für Physik)

als beste Studierende des jeweiligen Instituts für das Studienjahr 2018/2019.

Die MNF bedankt sich bei der Firma SEAR GmbH für das Sponsoren der Fakultätspreise.

>> weitere Fotos

 

Überreichung der Fakultätspreise 2018

Überreichung der Fakultätspreise 2018

Den Fakultätspreis 2018 der Mathmeatisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät erhielten am 06.12.2018

  • Frau Helena Caroline Drüeke (Institut für Physik)
  • Herr Tim Völzer (Institut für Physik)
  • Herr Christoph Gert Höpel (Institut für Biowissenschaften)
  • Herr Philipp Marienhagen (Institut für Chemie)
  • Herr Bastian Marc Laasch (Institut für Mathematik)

als beste Studierende des jeweiligen Instituts für das Studienjahr 2017/2018.

Die MNF bedankt sich bei der Firma SEAR GmbH für das Sponsoren der Fakultätspreise.

>> weitere Fotos

Überreichung der Fakultätspreise 2017

Überreichung der Fakultätspreise 2017

Den Fakultätspreis 2017 der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät erhielten am 07.12.2017

  • Frau Marisa Andrea Wirth (Institut für Chemie)
  • Frau Friederike Schmal (Institut für Mathematik)
  • Herr Michael Beckers (Institut für Biowissenschaften)
  • Herr Julius Zimmermann (Institut für Physik)

als beste Studierende des jeweiligen Instituts für das Studienjahr 2016/2017.

Die MNF bedankt sich bei der Firma SEAR GmbH für das Sponsoren der Fakultätspreise.

>> weitere Fotos

Überreichung der Fakultätspreise 2016

Überreichung der Fakultätspreise 2016

Den Fakultätspreis 2016 der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät erhielten am 08.12.2016

  • Frau Anna Adamus (Institut für Biowissenschaften)
  • Herr Michael Koof (Institut für Chemie)
  • Herr Max Weidemann (Institut für Mathematik)
  • Herr Helge Dobbertin (Institut für Physik)

als beste Studierende des jeweiligen Instituts für das Studienjahr 2015/2016.

Die MNF bedankt sich bei der Firma SEAR GmbH für das Sponsoren der Fakultätspreise.

>> weitere Fotos

Überreichung der Fakultätspreise 2015

Überreichung der Fakultätspreise 2015

Den Fakultätspreis 2015 der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät erhielten am 03.12.2015

  • Frau Eva Schwanke (Institut für Biowissenschaften)
  • Herr Sören Hancker (Institut für Chemie)
  • Herr Fynn Patrick Strohecker (Institut für Mathematik)
  • Frau Marie Preuße (Institut für Physik)

als beste Studierende des jeweiligen Instituts für das Studienjahr 2014/2015.

Die MNF bedankt sich bei der Firma SEAR GmbH für das Sponsoren der Fakultätspreise.

Ganz herzlichen Dank an Herrn Prof. Dr. Fedor Mitschke für die spontane Bereitschaft, die Fotos zu übernehmen, zu bearbeiten und der Fakultät zur Verfügung zu stellen!

>> weitere Fotos

Überreichung der Fakultätspreise 2014

Überreichung der Fakultätspreise 2014

Den Fakultätspreis 2014 der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät erhielten am 04.12.2014

  • Herr Lars Möller (Institut für Biowissenschaften)
  • Frau Elisa Erdmann (Institut für Chemie)
  • Frau Marie Böhnstedt (Institut für Mathematik)
  • Herr Marco Schröter (Institut für Physik)

als beste Studierende des jeweiligen Instituts für das Studienjahr 2013/2014.

Die MNF bedankt sich bei der Firma SEAR GmbH für das Sponsoren der Fakultätspreise.

>> weitere Fotos

Überreichung der Fakultätspreise 2013

Überreichung der Fakultätspreise 2013

Den Fakultätspreis 2013 der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät erhielten am 17.07.2014

  • Frau Wera Pustlauk (Institut für Biowissenschaften)
  • Herr Jonas Bresien (Institut für Chemie)
  • Herr Stefan Scheutzow (Institut für Mathematik) 
  • Herr Hannes Rüter (Institut für Physik)

als beste Studierende des jeweiligen Instituts für das Studienjahr 2012/2013.

Die MNF bedankt sich bei der Firma SEAR GmbH für das Sponsoren der Fakultätspreise.

>> weitere Fotos

Überreichung der Fakultätspreise 2012

Überreichung der Fakultätspreise 2012

Den Fakultätspreis 2012 der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät erhielten am 10.01.2013

  • Frau Daniela Wetzel (Institut für Biowissenschaften)
  • Herr Alexander Hinz (Institut für Chemie)
  • Herr Tobias Grüning (Institut für Mathematik)
  • Herr Daniel Cebulla (Institut für Physik)

als beste Studierende des jeweiligen Instituts für das Studienjahr 2011/2012.

Die MNF bedankt sich bei der Firma SEAR GmbH für das Sponsoren der Fakultätspreise.

>> weitere Fotos

Überreichung der Fakultätspreise 2011

Überreichung der Fakultätspreise 2011

Den Fakultätspreis 2011 der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät erhielten am 01.12.2011

  • Herr Björn Plötner (Institut für Biowissenschaften)
  • Herr Christian Hering (Institut für Chemie)
  • Herr Carsten Erdmann (Institut für Mathematik)
  • Herr Hannes Hartmann (Institut für Physik)

als beste Studierende des jeweiligen Instituts für das Studienjahr 2010/2011.

Die MNF bedankt sich bei der Firma SEAR GmbH für das Sponsoren der Fakultätspreise.

>> weitere Fotos

Überreichung der Fakultätspreise 2010

Überreichung der Fakultätspreise 2010

Den Fakultätspreis 2010 der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät erhielten am 02.12.2010

  • Frau Maria Haustein (Institut für Biowissenschaften)
  • Herr Lutz Domke (Institut für Chemie)
  • Herr Martin Kell (Institut für Mathematik)
  • Frau Ulrike Kramm (Institut für Physik)

als beste Studierende des jeweiligen Instituts für das Studienjahr 2009/2010.

Die MNF bedankt sich bei der Firma SEAR GmbH für das Sponsoren der Fakultätspreise.

>> weitere Fotos

Überreichung der Fakultätspreise 2009

Überreichung der Fakultätspreise 2009

Den Fakultätspreis 2009 der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät erhielten am 03.12.2009

  • Frau Johanna Silber (Institut für Biowissenschaften)
  • Frau Stefanie Wenda (Institut für Chemie)
  • Herr Roman Glebov (Institut für Mathematik)
  • Herr Torsten Leddig (Institut für Physik)

als beste Studierende des jeweiligen Instituts für das Studienjahr 2008/2009.

Die MNF bedankt sich bei der Firma SEAR GmbH für das Sponsoren der Fakultätspreise.

>> weitere Fotos

Überreichung der Fakultätspreise 2008

Überreichung der Fakultätspreise 2008

Den Fakultätspreis 2008 der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät erhielten am 04.12.2008

  • Herr Udo Nitschke (Institut für Biowissenschaften)
  • Herr Stefan Peitz (Institut für Chemie)
  • Frau Antje Kiesel (Institut für Mathematik)
  • Herr Stefan Polei (Institut für Physik)

als beste Studierende des jeweiligen Instituts für das Studienjahr 2007/2008.

Die MNF bedankt sich bei der Firma SEAR GmbH für das Sponsoren der Fakultätspreise.

>> weitere Fotos

Überreichung der Fakultätspreise 2007

Überreichung der Fakultätspreise 2007

Den Fakultätspreis 2007 der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät erhielten am 06.12.2007

  • Frau Mandy Zechlau (Institut für Biowissenschaften)
  • Herr Benjamin Jäger (Institut für Chemie)
  • Frau Anna Christina Brandt (Institut für Mathematik)
  • Frau Andrea Sengebusch (Institut für Physik)

als beste Studierende des jeweiligen Instituts für das Studienjahr 2006/2007.

>> weitere Fotos